deutschdeutschenglishenglish

Sprachförderprojekt

Sehr gute Sprachkenntnisse sind seit jeher der Schlüssel für eine erfolgreiche gesellschaftliche und soziale Integration. Die staatlichen Fördermaßnahmen reichen hierfür aber oftmals nicht aus. Umfragen an Bayreuther Schulen haben ergeben, dass immer noch viele Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erhebliche Defizite in der deutschen Sprache haben. Deshalb sind zusätzliche Angebote vor Ort unverzichtbar. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth hat das IIK daher ein Projekt für Kinder- und Jugendliche mit Migrationshintergrund entwickelt, um sie bei der Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse zu unterstützen und ihnen somit den schulischen Alltag zu erleichtern. Seit Beginn des Jahres 2010 konnten inzwischen ca. 8 Sprachförderkurse an insgesamt 5 Bayreuther Schulen eingerichtet werden.

"Sprachdefizite verzerren oft das Bild über die tatsächlichen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler. Das Sprachförderprojekt verbessert nachweisbar die Schulergebnisse, erhöht damit die Chancen am Ausbildungsmarkt und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Integration von Schülern mit Migrationshintergrund." Robert Hirschmann, Schulleiter der Städtischen Wirtschaftsschule Bayreuth

 

Aktuell: Integrationsbeirat unterstützt das Sprachförderprojekt

 

Erfahrungsbericht von Tina Christiansen (Sprachförderlehrerin am Graf-Münster-Gymnasium in Bayreuth)